Ja, es gibt sie: Die Spieler, die sich in jedem verfügbaren Online Casino anmelden, den Willkommensbonus einsacken, die Umsatzbedingungen erfüllen und mit prall gefüllten Taschen das Casino wieder verlassen. Stichwort: Bonushunting. Vor einigen Jahren, als das Business noch in den Kinderschuhen steckte, waren diese Bonusjäger noch wesentlich verbreiteter und vor allem erfolgreicher. Inzwischen haben die Casinos jedoch dazugelernt und die Bonusbedingungen erschwert. Dennoch kann ein Bonus auch heute noch eine spannende Angelegenheit sein.

Bonus – so funktioniert er

Bei einem Bonus handelt es sich um eine Zugabe des Online Casinos. Dieser wird meistens, wie im Vulkan Vegas Online Casino, als Einzahlungsbonus deklariert. Die Funktionsweise: Der Neukunde tätigt eine Einzahlung und bekommt einen bestimmten Prozentsatz des Betrages als Bonus obendrauf. Wer jetzt glaubt, er könne gleich im Anschluss eine Auszahlung machen und den Einzahlungsbetrag samt Bonus einstreichen, irrt: Denn das Casino sichert sich die Bonusbedingungen ab.

In diesen Bedingungen ist festgelegt, unter welchen Voraussetzungen der Spieler sich den Bonus auszahlen lassen kann. Meist ist dies an sogenannten Umsatzbedingungen geknüpft. So muss der Bonus beispielsweise 35-mal umgesetzt werden. Heißt: Hat der Spieler einen Bonus von 100€ erhalten (weil er 100€ eingezahlt hat und einen Bonus von 100% bekommt), muss er insgesamt 3.500€ im Casino eingesetzt haben, ehe er sich den Bonusbetrag und die damit erzielten Gewinne auszahlen lassen kann.

Und als ob das nicht schon schwer genug wäre, schränken die Casinos noch weitere Details ein. So kann der Bonus beispielsweise nicht mit bestimmten Slots umgesetzt werden. Roulette und Blackjack sind in vielen Fällen komplett ausgeschlossen oder nur sehr gering an den Umsatzbedingungen beteiligt. Auch die Höhe des Einsatzes pro Dreh oder Spielrunde ist eingeschränkt. Das macht die Sache natürlich nicht einfacher.

Der Bonus früher und heute

Früher war es wesentlich einfacher, die Bonusbedingungen der Casinos zu erfüllen und so den Bonusbetrag für sich zu beanspruchen. Denn die Betreiber hatten noch nicht so ausgefeilte Bestimmungen und es gab jede Menge Schlupflöcher. So konnte der Bonus beispielsweise beim Roulette mit einfachsten Wetten umgesetzt werden. Oder aber die Höhe der Einsätze war nicht beschränkt, was bei Slots mit einer niedrigen Volatilität vorteilhaft für den Spieler sein kann.

Heutzutage allerdings ist es schwieriger geworden. Das liegt zum einen an den verschärften Bedingungen, zum anderen aber auch daran, dass die Bonushöhe längst nicht mehr auf dem Stand des Jahres 2000 ist. Dennoch gibt es einige Tipps und Tricks, mit denen die Wahrscheinlichkeit des erfolgreichen Freispielens des Bonus erhöht werden kann.

Bonusbedingungen erfüllen: So kann es klappen

Zunächst einmal sollte jedem Spieler klar sein, dass es sich bei den Spielen in Online Casinos um Glücksspiele handelt. Ob Bonusbedingungen erfüllt werden können oder nicht, hängt also in erster Linie vom Zufall ab. Selbst, wer alle hier aufgeführten Hinweise gewissenhaft befolgt, kann letztlich mit leeren Händen dastehen.

Folgende Möglichkeiten gibt es:

  • Slots mit hoher Volatilität bringen höhere Gewinnsummen ein
  • Gambling Funktionen bei Slots können zum Erfolg führen
  • Striktes Einhalten der Bonusbedingungen ist Pflicht

Slots mit hoher Volatilität

Ein Slot mit einer hohen Volatilität kann beim Erreichen der Bonusbedingungen durchaus hilfreich sein. Das haben jedoch auch Online Casinos bereits erkannt und so kann in einigen Bonusbedingungen nachgelesen werden, dass bestimmte Slots ausgeschlossen sind. Ein gutes Beispiel hierfür ist der Slot „Dead or Alive“ von NetEnt. Dieser Slot benötigt zwar einige Spins, bis ein Gewinn ausgeschüttet wird, dafür sind die Gewinne jedoch meist sehr hoch. Das Lesen der Bonusbedingungen ist hierbei sehr wichtig, denn eben dieser Slot ist von einigen Casinos für das Umsetzen der Bedingungen nicht zugelassen.

Gambling Funktion bei Slots

Einige Slots haben eine sogenannte Gambling Funktion. Das bedeutet, der Spieler hat nach einem Gewinn die Möglichkeit, diesen zu vervielfachen. Das funktioniert entweder mit einer Risikoleiter oder einem einfachen 50/50 Spiel: Es gilt, die Farbe der nächsten angezeigten Spielkarte richtig zu raten. Klar, hier ist reines Glück ausschlaggebend. Dennoch kann diese Gambling Funktion für das Umsetzen der Bonusbedingungen wichtig sein.

Das Einhalten der Bonusbedingungen

Bevor der Bonus in Anspruch genommen wird, sollten die Bonus- und Umsatzbedingungen sehr genau durchgelesen werden. Manch ein Fehlverhalten wird nicht gleich vom Casinobetreiber erkannt. Allerdings werden Boni regelmäßig überprüft, spätestens dann, wenn es zur Auszahlung kommt. Wird ein Fehler festgestellt, endet das meistens damit, dass sowohl der Bonus als auch die damit erzielten Gewinne unwiederbringlich weg sind.

Fazit: Bonus nicht als Verdienstmöglichkeit sehen

Wer an Spaß und Spannung interessiert ist, sollte den Bonus eines Casinos in erster Linie nicht als Gewinnmöglichkeit sehen. Vielmehr soll der Bonus dazu dienen, das Casino besser kennenzulernen und mit dem Guthaben eine schöne und aufregende Zeit zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Website

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.