Rocklegenden, Science-Fiction, Martial Arts und Sternenkrieg: Activision bringt 2010 beste Unterhaltung ins Wohnzimmer
Posted on 21.12.09 by Administrator @ 11:14

Spieler erwartet 2010 ein abwechslungsreiches und spannendes Activision-Portfolio mit High­lights wie der Rock-Offenbarung Guitar Hero: Van Halen, der kino­reifen Hong-Kong-Action True Crime, dem fulminanten Science-Fiction-Titel Transformers: War for Cybertron und dem nächsten epischen Kapitel der Sternenkrieg-Saga – Star Wars: The Force Unleashed II.

Die Neuankündigungen von Activision für 2010 im Überblick:

Guitar Hero: Van Halen

Let’s Rock: Der kommende Musikspiel-Knaller der Guitar Hero Serie ist einer der legendärsten Bands aller Zeiten gewidmet: Das Spiel beinhal­tet 25 klassische Van Halen Tracks wie etwa die Party-Hymne „Jump“, drei einzigartige Eddie Van Halen Gitarren-Soli und 19 ausgelesene Guest-Acts wie zum Beispiel Lenny Kravitz, Blink 182 oder Queen. Als eines der vier Mitglieder von Van Halen oder in der Haut eines selbst er­stellten Superstars bringen Wohnzimmer-Rocker die virtuelle Bühne richtig zum Beben.

True Crime

Brandgefährliche Undercover-Mission: Der frische Open-World-Titel True Crime sieht aus, fühlt sich an und spielt sich wie ein echter Hong Kong Action-Streifen, in dessen Story Detektiv Wei Shen eines der gefährlichsten Triaden-Syndikate Hong Kongs infiltriert. Um in der Unterwelt-Rangfolge aufzusteigen, wird der Spieler mit pfeil­­schneller Martial Arts und explosiven Schusswechseln konfrontiert, während er  in actiongeladenen Fahrse­quenzen und akrobatischen Verfolgungs­jagden zu Fuß immer tiefer Undercover abtaucht.

Transformers: War for Cybertron

Packende Sci-Fi-Action: Basierend auf Hasbro’s legendären TRANSFORMERS, entführt der neue Titel zum Heimatplaneten der berühmten Roboter: CYBERTRON. Erst­mals werden die gewaltigen TRANSFORMERS- Charaktere in ihrer ursprünglichen CYBERTRON-Form auftauchen. Dem Spieler wird ein tiefer Einblick in die epische Story um den großen Bürger­krieg gewährt, der eine der brutalsten Rivalitäten aller Zeiten entfachte. Das Game ist in einem einzigartigen Science-Fiction Design gehalten und eröffnet Fans die lebendige, metallische Welt von CYBERTRON.

Star Wars: The Force Unleashed II

Die Saga geht weiter: Mit Star Wars: The Force Unleashed II wird die epische Geschichte des Vorgängers, von dem rund sieben Millionen Einheiten verkauft wurden, fortgesetzt. Spieler schlüpfen ein weiteres Mal in die Rolle des vernichtend mächtigen Starkillers – Darth Vader’s heimlichen Schüler – in einem bahnbrechenden Abenteuer, das in der bisher kaum beleuchteten Ära zwischen Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith und Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung angesiedelt ist. The Force Unleashed II gibt Fans die Möglichkeit noch verheerendere Ver­wüs­tung im Star Wars Universum anzurichten als im preisgekrönten Prequel.

Weitersagen/Bookmarken

Comments: Kommentare deaktiviert für Rocklegenden, Science-Fiction, Martial Arts und Sternenkrieg: Activision bringt 2010 beste Unterhaltung ins Wohnzimmer Filed under: 360 News

Zwei Millionen Deutsche bei Online-Glücksspielen
Posted on 21.12.09 by Administrator @ 09:25

Rund zwei Millionen Deutsche nehmen an Glücksspielen oder Wetten im Internet teil. Darunter sind 1,7 Millionen Männer und 0,3 Millionen Frauen. Das hat eine Umfrage des BITKOM und des Forschungsinstituts Forsa ergeben. Mit Abstand am beliebtesten ist Lotto: 59 Prozent aller Online-Spieler setzen auf Lottozahlen – und das, obwohl Online-Lotto offiziell in Deutschland seit Januar 2008 nicht mehr angeboten werden darf. Auf den Plätzen 2 und 3 stehen Poker (22 Prozent) und Sportwetten (18 Prozent). „Online-Glücksspiele gewinnen an Beliebtheit“, sagte BITKOM-Vizepräsident Achim Berg.

Lotto ist bei Frauen besonders populär: Zwei Drittel aller deutschen Online-Spielerinnen (64 Prozent) nutzen entsprechende Angebote – gegenüber 57 Prozent der männlichen Teilnehmer. Größer sind die Unterschiede zwischen den Geschlechtern bei Poker und Sportwetten im Web. So beteiligen sich 28 Prozent der männlichen Online-Glücksspieler an Pokerrunden, aber nur neun Prozent der Frauen. Ähnlich sieht das Verhältnis bei Sportwetten aus – 23 gegenüber acht Prozent. Auffällige Unterschiede gibt es auch nach Altersgruppen: Poker ist bei den 18- bis 29-Jährigen am beliebtesten, Lotto bei den Nutzern ab 30 Jahren.

Dabei geht es meist um kleine Geldbeträge. Zwei Drittel der Online-Glücksspieler setzen pro Monat maximal 20 Euro ein. Nur jeder vierte investiert mehr. Im Verlauf der vergangenen zwölf Monaten hat eine große Mehrheit der Teilnehmer Geld gewonnen: Fast jeder zweite (43 Prozent) erhielt unter dem Strich bis zu 100 Euro, weitere 30 Prozent noch mehr.

Vor dem Hintergrund steigender Nutzerzahlen plädiert BITKOM erneut für eine Modernisierung des Glücksspiel-Rechts. Der Glücksspiel-Staatsvertrag untersagt es zurzeit, deutschen Internet-Nutzern Lotto und Sportwetten anzubieten. „Die aktuellen Wettskandale im Fußball haben klar gezeigt: Das deutsche Verbot ebnet nur den Weg für einen florierenden Schwarzmarkt“, kritisiert Berg. Deutsche Kunden wanderten durch das Verbot zu fragwürdigen Seiten vor allem im Ausland ab. „Die Skandale sind auch eine Folge der Fehlregulierung der Länder“, so Berg. Vier von zehn Internet-Glücksspielern (39 Prozent) würden bei einer vollständigen Durchsetzung des Verbots ausländische Angebote nutzen, ergab die BITKOM-Befragung. Berg: „Es besteht ein klares Bedürfnis vieler Glücksspiel-Kunden nach Online-Angeboten – besonders Lotto, Sportwetten und Poker. Die letzten zwei Jahre haben gezeigt, dass die Nutzer das Verbot deutscher Anbieter nicht akzeptieren und umgehen.“

Für die Ministerpräsidenten-Konferenz ab heute in Berlin ist das Thema nicht angekündigt worden. Der BITKOM fordert die Länder-Chefs auf, sich spätestens bei Ihrer nächsten Tagung im März 2010 für eine staatliche Lizenzierung aller Glücksspiel-Anbieter im Internet zu entscheiden. Berg: „Wir müssen dafür sorgen, dass für staatliche und private Anbieter gleich hohe Anforderungen gelten.“ So ließen sich auch Schutzvorkehrungen besser garantieren. „Private Anbieter sind ebenso wie staatliche in der Lage, Spielsucht, Manipulationen und Betrug vorzubeugen.“ Bislang vergäben die Länder aus rein finanziellen Interessen die Chance auf einen staatlich regulierten privaten Glücksspielmarkt. „Hier wird ein überkommenes Monopol aus der Vorkriegszeit zementiert. Das vernichtet Arbeitsplätze bei Online-Unternehmen in Deutschland.“

Die Erhebung von Forsa im Auftrag des BITKOM ist repräsentativ für alle Deutschen ab 18 Jahren. Es wurden über 1.000 Personen befragt.


Comments: Kommentare deaktiviert für Zwei Millionen Deutsche bei Online-Glücksspielen Filed under: 360 News

Venetica ab heute für Xbox 360 erhältlich
Posted on 18.12.09 by Administrator @ 16:24

Rechtzeitig zum Weihnachtsfest veröffentlicht dtp entertainment heute dasCinematic RPG Venetica für Xbox 360®: Ab heute steht das Deck 13-Rollenspiel in Deutschland, Österreich und der Schweiz nun auch als Fassung für die Konsole in den Regalen der Händler und ist zum Preis von 59,99 € erhältlich.

Venetica ist ein bildgewaltiges, actionlastiges Rollenspiel mit einer außergewöhnlichen, tiefgründigen Story. Venetica mischt auf überwältigende Weise Emotionen und Action.

Venetica für XBox 360 kaufen

Eine einzigartige, lebendige Spielwelt voller Überraschungen in einem fantastischen Venedig des 16. Jahrhunderts und ein intuitiv zu erlernendes Gameplay erwarten die Spieler.

Als Cinematic RPG bietet Venetica den Spielern durch cineastische Kameraführung, subtil gesteuerte Cutscenes und spektakuläre, filmreife Bildsequenzen eine einzigartige Reise durch die Spielwelt, die so akzentuiert kaum im Genre zu finden ist.

Die Presse lobt Venetica insbesondere für seine fesselnde Atmosphäre und den einzigartig gestalteten Schauplatz: „Venetica zieht den Spieler sofort in seinen Bann – der Einstieg wurde von Deck 13 derart furios in Szene gesetzt, dass einem angesichts der sich überstürzenden Ereignisse nur noch der Mund offen stehen bleibt“, schreibt etwa „stern.de“. „T-Online“ befindet: „Während der vielen toll synchronisierten Dialoge fallen zudem die äußerst gelungenen Gesichtsanimationen der Spielfiguren auf.“Das Fachmagazin „GameStar“ verlieh einen Award für die „stimmige Spielwelt“.


Comments: Kommentare deaktiviert für Venetica ab heute für Xbox 360 erhältlich Filed under: Rennspiele

eCrime Ausblick 2010
Posted on 18.12.09 by Administrator @ 11:38

Das Jahr 2009 neigt sich dem Ende zu und die Online-Community blickt auf ein bewegendes eCrime-Jahr zurück, das geprägt war von einem weiteren Anstieg krimineller Aktivitäten und einer deutlichen Zunahmen von Attacken auf PC-User. Die weiter vorangeschrittene Professionalisierung der Schattenwirtschaft sorgte auch 2009 für enorme finanzielle Schäden. Die Cyberbanden haben ihrerseits die realisierten Gewinne in immer bessere Infrastrukturen und in neue Angriffstechniken investiert. Vor diesem Hintergrund ist für 2010 nichts Gutes zu erwarten. Doch womit werden wir 2010 zu rechnen haben? Die Experten der G Data SecurityLabs wagen einen Ausblick und haben ihre Prognosen für das kommende Jahr zusammengetragen.

Massivere Attacken auf Webserver

Immer mehr Infektionen erfolgen über Webseiten, die zuvor von Kriminellen gekapert wurden. Sites mit schwachen Passwörtern und Sicherheitslücken in Webapplikationen werden automatisiert aufgespürt und kompromittiert. Wenn sich Angreifer Zugang zu einem Webserver verschafft haben, können sie dort Schadprogramme zum Download anbieten. Noch hinterhältiger ist es aber, wenn bei sog. Drive-by-Downloads im Hintergrund versucht wird, Sicherheitslücken des Browsers bzw. seiner Komponenten auszunutzen, um den Rechner unbemerkt zu übernehmen.

Obwohl einige Betreiber von Webseiten die Zeichen der Zeit erkannt haben, gibt es weiterhin zahllose nur schwach gesicherte Websites, die im kommenden Jahr verstärkt im Visier der Malware-Society stehen werden.

Soziale Netzwerke und Web 2.0

Die vielen neuen Möglichkeiten des Web 2.0 bringen dem Internet-Surfer Routenplanung, Textverarbeitung, Internetradio, Spiele und soziale Netzwerke. Mit der zugrundeliegenden Technologie AJAX (Asynchronous Javascript And XML) muss die Seite nicht mehr bei jedem Klick neu aufgebaut werden, denn im Hintergrund sorgt ein konstanter Datenstrom für die gewünschten Informationen. Leider bietet dieser Mechanismus auch eine Reihe von Angriffspunkten. Ähnlich wie bei Desktopprogrammen sind auch die Webanwendungen nicht frei von Programmierfehlern, die dazu genutzt werden können, Schadcode zu verbreiten. Der Internet-Wurm Koobface macht davon seit Anfang des Jahres ausgiebig bei Facebook, MySpace und vielen weiteren sozialen Netzwerken Gebrauch, um sich an alle gespeicherten Kontakte zu versenden. Das hier vorhandene Potenzial für Schadcode ist noch lange nicht ausgeschöpft und wird im kommenden Jahr weiter ansteigen.

Datendiebstahl & Phishing

Die Anzahl der Datenvorfälle steigt ständig. Etliche Banken mussten im Verlauf des Jahres vorsorglich die Kreditkarten von Kunden austauschen, deren Daten gestohlen wurden.

Das klassische Phishing ist nicht die einzige Ursache für Datenverlust. Insbesondere Bankdaten werden mittlerweile von Spionageprogrammen und Keyloggern eingesammelt und an die Angreifer versendet. Das klassische Phishing wendet sich derzeit vom Online-Banking ab. Es kommt immer seltener vor, dass der Empfänger einer massenhaft versendeten Mail unter einem Vorwand auf eine Seite gelockt wird, die dem Original oft sehr gut nachempfunden ist, und er dort seine Zugangsdaten eingeben soll. Ausnahmen sind englische und amerikanische Banken und PayPal, denn hier reichen Anmeldename und Passwort aus, um vollständigen Zugang zur Seite zu erhalten.

Bei vielen Banken sind mittlerweile umfangreichere Schutzvorkehrungen getroffen. Aber es gibt immer noch viele Dienste im Internet, deren einziger Zugangsschutz ein Log-in Name und ein Passwort ist. Häufige Angriffsziele sind nun E-Mail-Accounts (z.B. MSN, Yahoo, Google), soziale Netzwerke (z.B. Facebook, Twitter, MySpace) Onlineauktionen (z.B. eBay) und Onlinespiele (z.B. WoW). Diese Angriffe haben einen klaren Bezug zur Schattenwirtschaft:

• Öffentliche E-Mail-Accounts bereiten reputationsbasierten Spamfiltern Probleme
• Die Daten aus sozialen Netzwerken haben auf dem Schwarzmarkt Wert
• Spam in Foren bleibt weiterhin eine Plage
• Die Accounts aus und Gegenstände in Onlinespielen können unter anderem mit gekaperten eBay Accounts verkauft werden.

Das breit angelegte Phishing ist aber nicht die einzige Gefahr. Die Informationen, die auf öffentlichen Webseiten und in sozialen Netzwerken über Firmen und deren Mitarbeiter angeboten werden, können dazu dienen, gezielte Angriffe auf bestimmte Personen einer Firma vorzubereiten. Man nennt diese Methode Spear-Phishing oder auch Whale-Phishing. So kann z.B. der Vertriebsleiter eine auf ihn angepasste E-Mail bekommen, die ein manipuliertes PDF namens „Angebot.pdf“ im Anhang enthält. Derartige gezielte Angriffe auf vermeintlich dicke Fische eines Unternehmens können zu schwerwiegenden Datenverlusten führen.

Für beide Arten des Phishings, wie auch für alle anderen Formen des Datendiebstahls, gibt es einen großen Markt. Wir gehen davon aus, dass 2010 noch mehr Daten gestohlen werden als in diesem Jahr.

Windows 7

Mit Windows 7 hat Microsoft die „Kinderkrankheiten“ von Vista weitestgehend beseitigt. Seit der Markteinführung im Oktober 2009 sind nur wenige kritische Stimmen erklungen und es ist absehbar, dass Windows 7 seinen Weg auf die Rechner der Kunden finden wird. Leider sind die Sicherheitseinstellungen von Windows 7 etwas schwächer als die von Windows Vista. Es ist also wahrscheinlich, dass auch Malware den Umstieg schafft. Die ersten Scareware-Attacken im angepassten Windows7 Design wurden schon gesichtet.

Der frühe Vogel …

Schon die allerersten Computerschädlinge haben versucht, sich vor der Virenerkennung zu verstecken. Eine Taktik der Schädlinge ist, beim Systemstart vor ihrem Gegner aktiv zu sein. Nur wenn ein Schädling zuerst aktiv wird, kann er die Aktionen des Schutzprogramms unterlaufen. Der Bootsektor war hier schon für die ersten Viren ein beliebtes Angriffsziel. Neuere Rootkits residieren im Bootsektor der Festplatte und werden so lange vor dem Betriebssystem und dem Virenschutz geladen. Das MBR-Rootkit war zunächst nur eine Studie, doch mittlerweile ist es Bestandteil von einigen weit verbreiteten Virenfamilien. Und die nächsten Generationen stehen schon in den Startlöchern. Im kommenden Jahr werden wir mehr Malware sehen, die mit hoher technischer Komplexität Sicherheitslücken in den Hardware- und Softwarekomponenten nutzt, die beim Booten benutzt werden.

Virtuelle Wolken

Die Virtualisierung von Software, Betriebssystemen und Hardware wird mittlerweile auch von den gängigen Chipsätzen der CPUs unterstützt. Dadurch lassen sich virtuelle Maschinen immer einfacher und effektiver nutzen. Die abgeschotteten Umgebungen bieten auch neue Möglichkeiten, um Rechner und dessen Daten zu schützen. Darauf werden die Angreifer reagieren müssen und wir erwarten mehr Malware, die gängige Virtualisierungsprogramme attackieren.

Die Virtualisierung von Rechnern in Unternehmen bietet auch für die Administration und die Nutzbarkeit einige Vorteile – auch pekuniärer Art. Eine neue Dimension nimmt das aber an, wenn die Virtualisierung nicht mehr auf einzelnen Rechnern stattfindet, sondern ein Server viele virtualisierte Rechner verwaltet. Ein Schädling, der es hier schafft, aus der virtuellen Maschine auszubrechen, und auf das zugrundeliegende System zuzugreifen, kann nun auf allen an den Server laufenden Rechnern Daten auslesen, manipulieren oder unzugänglich machen. Dies gilt auch für Dienstleister, die Rechenleistung auf Anfrage anbieten. Die günstige und flexibel verfügbare Rechenleistung ist insbesondere für Unternehmen interessant und einige denken ernsthaft darüber nach, bestimmte Berechnungen an solche Dienstleister auszulagern. Die Sensibilität von Daten wird dabei oft nur unzureichend berücksichtigt. Die Infrastruktur dieser Dienstleister basiert ebenfalls auf virtuellen Maschinen. Sollte hier ein Schädling ausbrechen, kann er Zugriff auf die Daten von mehreren Unternehmen erlangen.

Ähnlich liegt der Fall bei Privatpersonen. Wer die Bildbearbeitung, die Textverarbeitung und die Tabellenkalkulation auf einen anonymen Server im Internet auslagert, muss sich nicht wundern, wenn seine E-Mails, Texte und Berechnungen in fremden Händen landen.

Je mehr Unternehmen und Privatpersonen die Dienste aus der Cloud in Anspruch nehmen, desto attraktiver werden diese Plattformen für Angriffe. Möglicherweise sehen wir hier im kommenden Jahr die ersten ernst zu nehmenden Angriffe.

Kampf gegen die Untergrund-Wirtschaft

Viele Internetnutzer haben sich mittlerweile an die Schattenseiten der Internetnutzung gewöhnt: Spam, Internetwürmer, Phishingseiten uvm. Es haben sich jedoch mittlerweile auch etliche Gegenbewegungen etabliert, die immer mehr an Schlagkraft gewinnen. Ein beeindruckendes Beispiel für deren Effektivität war das Ende von McColo: Nachdem die Server dieser Firma Ende 2008 im Internet nicht mehr erreichbar waren, sank von einem auf den anderen Tag das Spamvolumen auf 1/3 und hat sich erst nach mehreren Monaten erholt. Es formieren sich immer mehr Initiativen und Kooperationen, die auf Kernkomponenten der Infrastruktur der Online-Kriminellen zielen – insbesondere die Botnetze.

Botnetze, zu großen Netzwerken zusammengeschlossene Zombie-Rechner, sind in ca. 80 % aller Fälle privat genutzte Rechner. Leider ist vielen Nutzern nicht klar, welche Konsequenzen eine Infektion für andere Internetnutzer hat. Die Internetnutzer, Strafverfolger, Politiker und IT-Security-Spezialisten werden im kommenden Jahr hoffentlich ausgiebiger zueinander finden. Vielleicht gelingt es schon im kommenden Jahr durch konzertierte Aktionen das Bewusstsein der Internetnutzer zu schärfen und den Kriminellen ihr wichtigstes Werkzeug, die Botnetze, zu entziehen.

Prognosen für 2010:

• Social-Networks: Mehr Angriffe auf Anwendungen des Web 2.0
• Cloud-Services: Der Ausbau der Cloud-Dienste wird 2010 verstärkt von Cyberkriminelle für Ihre Zwecke genutzt
• Angriffe auf Webseiten: Die Malware-Society wird ihre Aktivitäten in diesem Bereich verstärken und diese vermehrt kompromittieren und Schadcode einbinden
• Datendiebstahl: Phishing bleibt interessant für die Untergrundwirtschaft. Speziell das Spear-Phishing könnte verstärkt werden
• Windows 7: Malware wird technisch und optisch an Microsofts neues Betriebssystem angepasst
• Malware: Rootkit-Schädlinge werden 2010 technisch komplexer


Comments: Kommentare deaktiviert für eCrime Ausblick 2010 Filed under: 360 News

Assassin’s Creed II – Details zu den herunterladbaren Inhalten
Posted on 18.12.09 by Administrator @ 09:23

Der erste DLC mit dem Titel „Schlacht um Forli“ erscheint Ende Januar 2010 und wird 3,99€/320 Microsoft Points kosten. Ende Februar 2010 steht dann der zweite Zusatzinhalt „Fegefeuer der Eitelkeiten“ für 4,99€/400 Microsoft Points zur Verfügung.

Die Schlacht um Forli (Sequenz 12) liefert einen fehlenden Teil der Geschichte und erweitert dadurch die Assassin’s Creed II-Erfahrung. Join Machiavelli und Caterina Sforza verteidigen Forli vor den Orsi-Brüdern. Der Spieler muss sich der Herausforderung einer riskanten Rettungsaktion stellen und verhindern, dass der Edensplitter in die Hände der Templer gelangt. Indem er Zugang zu sechs neuen, herausfordernden Erinnerungen erhält, wird der Spieler noch tiefer in die historische Verschwörung hineingezogen. Außerdem wird Leonardo Da Vincis Flugmaschine wieder zum Einsatz kommen.

Sequenz 13, Fegefeuer der Eitelkeiten, ist ein Muss für alle Assassin’s Creed II-Fans und baut das beeindruckende Universum weiter aus. Der Spieler verbündet sich mit Machiavelli, um Florenz von der Unterdrückung des wahnsinnigen Mönchs Savonarola zu befreien, der über die Stadt herrscht, indem er sich die Gunst einiger einflussreicher Bürger gesichert hat. In über zehn fesselnden Erinnerungen springt, schleicht und sprintet der Spieler durch Florenz und wird einen gänzlich neuen Distrikt sowie eine neue Fähigkeit kennenlernen.

Um in den Genuss der zusätzlichen Inhalte zu kommen, benötigt der Spieler eine Assassin’s Creed II-Version für Xbox 360 oder PlayStation 3, eine Internetverbindung, um die Inhalte herunterzuladen und zusätzlichen Speicherplatz von 1.0 GB je DLC.


Comments: Kommentare deaktiviert für Assassin’s Creed II – Details zu den herunterladbaren Inhalten Filed under: Actionspiele andXBox Live

Internationale Entwicklerlegenden erstmals als Referenten in Deutschland
Posted on 18.12.09 by Administrator @ 09:20

Hannover wird zum Jahresbeginn wieder im Focus einer rasant wachsenden Industrie stehen: Am 28. und 29. Januar sind in der niedersächsischen Landeshauptstadt internationale Vertreter der Games- und Videospielindustrie zu Gast. Bereits zum vierten Mal treffen sich im Rahmen des vom Branchenverband BIU e. V. und der nordmedia organisierten Game Forum Germany renommierte Entwickler und Publisher international tätiger Unternehmen zum Informationsaustausch. Unter dem Motto „Pleasing 21st Century Game Players“ werden aktuelle Trends und die Games von morgen beleuchtet.

Hannover, im Dezember 2009. Das Programm ist hochkarätig: Entwickler, Publisher und Studenten bekommen die Gelegenheit, sich im Rahmen von Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen mit den „ganz Großen“ der Branche auszutauschen. So berichten beispielsweise Chris Foster von Harmonix, Lead-Designer von „The Beatles: Rock Band“, Jason Gregory, Entwickler u. a. von „Uncharted 2: Among Thieves“ sowie neben anderen Raphael Lacoste, Art Director der internationalen Blockbuster-Games „Prince of Persia“ und „Assasin´s Creed“ von ihrer Arbeit. Vorträge zu technischen Innovationen, wirtschaftlichen Möglichkeiten oder gestalterischen Aspekten des Gamebereichs runden das Programm ab. „Wir möchten der Branche einen Wissenstransfer, den Einblick in aktuelle internationale Standards und Entwicklungen sowie eine Vernetzung gerade auch mit den internationalen Referenten ermöglichen“, erklärt Sebastian Wolters vom Veranstalter nordmedia den Hintergrund der Veranstaltung. Ein besonderes Highlight wird deshalb auch der Beitrag von Robert J Mical (Sony) sein: Unter dem Motto „The intertwined future of game hardware and game design“ wird er von der Entwicklung der nächsten Generation der Playstation berichten.

Ein besonderes Augenmerk richtet sich in diesem Jahr auch auf die deutschen Nachwuchskräfte. Studenten einschlägiger Fachrichtungen bekommen die Gelegenheit am Wissenstransfer teilzuhaben und sich in offenen Diskussionsrunden mit den internationalen Experten über die Unterhaltungssoftwareindustrie auszutauschen. Zusätzlich können studentische Projekte, die im Vorfeld bei der nordmedia eingereicht werden müssen, im Rahmen des Forums von Experten begutachtet werden. Interessierte können sich ab sofort um einen der insgesamt 50 Plätze bewerben. Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.gameforumgermany.de.


Comments: Kommentare deaktiviert für Internationale Entwicklerlegenden erstmals als Referenten in Deutschland Filed under: 360 News

Jugendschutz im Internet: KJM bewertet weiteres technisches Mittel positiv
Posted on 17.12.09 by Administrator @ 09:47

Die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) hat erstmals eine Teillösung für ein technisches Mittel positiv bewertet: Anbieter können das Identifizierungsmodul „Schufa Identitäts-Check Premium“ der Schufa Holding AG (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) als Zugangskontrolle bei entwicklungsbeeinträchtigenden Inhalten für unter 18-Jährige einsetzen. Gemäß Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV) müssen Anbieter von ent-wicklungsbeeinträchtigenden Angeboten dafür sorgen, dass Kinder und Jugendliche der betroffenen Altersstufe diese üblicherweise nicht wahrnehmen. Wer dagegen einfache Pornografie oder bestimmte schwer jugendgefährdende Inhalte verbreiten möchte, muss den ho-hen Anforderungen an geschlossene Benutzergruppen genügen.

Der „Schufa IdentitätsCheck Premium“ greift als Grundlage für den Altersnachweis einer Person auf denselben Schufa-Datensatz zurück, der auch für das von der KJM bereits im September 2005 positiv bewertete Identifizierungsmodul für geschlossene Benutzergruppen („IdentitätsCheck mit Q-Bit“) herangezogen wird. Dabei handelt es sich ausschließlich um Daten, die von den Vertragspartnern (z.B. Kreditinstituten) nach den Vorgaben des Geldwäsche-Gesetzes im Rahmen eines persönlichen Kontaktes mittels Vergleich von amtlichen Ausweisdaten erfasst wurden.

Um den gesetzlichen Anforderungen zu entsprechen, müssen Systeme für technische Mittel, die sich der SCHUFA-Abfrage „IdentitätsCheck Premium“ bedienen, zusätzlich die Auslieferung der Zugangsdaten an die durch die Schufa bestätigte Postanschrift vorsehen. Im Unterschied zum Modul für geschlossene Benutzergruppen, das anschließend eine persönliche Auslieferung von Zugangsdaten (z.B. mittels Einschreiben „eigenhändig“ oder eine ähnlich qualifizierte Alternative) vorsieht, reicht beim Modul für das technische Mittel eine vereinfachte Zustellung – beispielsweise im verschlossenen Briefumschlag – an die von der Schufa bestätigte Postadresse. Die KJM ist der Ansicht, dass diese Teillösung bei entsprechender Anwendung den gesetzlichen Anforderungen an ein Modul für ein technisches Mittel im Sinne des § 5 Abs. 3 Nr. 1 JMStV entspricht.

Das Identifizierungsmodul „Schufa IdentitätsCheck Premium“ können Internet-Anbieter ab sofort in unterschiedliche Systeme für technische Mittel einbauen. Damit entsteht für den Bereich der technischen Mittel eine größere Vielfalt an gesetzeskonformen Lösungen. „Durch die erstmalige Anerkennung einer Teillösung für ein technisches Mittel gibt die KJM Internet-Anbietern von entwicklungsbeeinträchtigenden Angeboten viele neue Möglichkeiten zur jugendschutzkonformen und leicht umsetzbaren Ausgestaltung der betreffenden Inhalte an die Hand. Wir hoffen, dass diese nun auch verstärkt angenommen werden“, so der KJM-Vorsitzende Prof. Dr. Wolf-Dieter Ring.


Comments: Kommentare deaktiviert für Jugendschutz im Internet: KJM bewertet weiteres technisches Mittel positiv Filed under: 360 News

Die TRANSFORMERS kommen zurück
Posted on 17.12.09 by Administrator @ 09:03

Spieler erleben die legendäre Schlacht zwischen AUTOBOTS und DECEPTICONS: Activision gibt bekannt, dass Transformers: War for Cybertron sich bei den prämierten High Moon Studios in Entwicklung befindet. Basierend auf Hasbro’s legendären TRANSFORMERS, entführt der neue Titel zum Heimatplaneten der TRANSFORMERS-Charaktere: CYBERTRON. Erst­mals wird ein tiefer Einblick in die epische Story um den großen Bürger­krieg gewährt, der eine der brutalsten Rivalitäten aller Zeiten entfachte.

„Transformers: War for Cybertron ist eine Entstehungsgeschichte, die Spieler auf einen packenden, Adrenalin-geladenen Trip schickt, der sich vor der Ankunft der TRANSFORMERS auf der Erde abspielt“, so Rob Kostich, Vice President of Global Brand Management, Activision. „Das Spiel befördert Gamer zu einem lebenden Metall-Planeten, wo sie sich von Anfang an extrem spannende Kämpfe gegen riesige, sich verwan­delnde Roboter im Einzelspieler, Online-Koop- oder Head-to-Head-Mehrspieler-Modus liefern.

„Zum ersten Mal arbeitet Hasbro mit Activision zusammen, um die TRANSFORMERS Fiktion in neue Story-Bereiche zu treiben. Dabei werden Schlüsselmomente der TRANSFORMERS-Geschichte beleuch­tet, die definieren, wer sie heute sind“, so Aaron Archer, Senior Design Director, Hasbro. „Dieses beeindruckende Videospiel hilft uns, ein entscheidendes Ereignis in der TRANSFORMERS-Historie zu erzählen, welches als Maßstab für künftige Story-Wendungen dient. Davon konnten wir vor Jahren nur träumen. Dies ist ein Ergebnis des gewaltigen Erfolgs der Marke TRANSFORMERS und ein wichtiger Bestandteil der Story, die wir 2010 und später erzählen wollen.“

Transformers: War for Cybertron beinhaltet zwei unterschiedliche Handlungsstränge: Die AUTOBOT Kampagne erzählt eine Geschichte von Heldentum und dem ehrgeizigen Bestreben, den Heimatplanten gegen einen übermächtigen Feind zu verteidigen. Die Kampagne der DECEPTICONS hingegen handelt vom unstillbaren Durst nach der Macht, das Universum zu regieren. Zum ersten Mal können Fans einen TRANSFORMERS-Titel kooperativ zusammen mit Freunden im Team erleben oder in verschiedenen spannenden Online-Modi gegeneinander antreten. Das Spiel ist in einem einzigartigen Science-Fiction Design gehalten und eröffnet Fans die lebendige, metallische Welt von CYBERTRON. Außerdem tauchen die berühmten TRANSFORMERS- Charaktere in ihrer ursprünglichen CYBERTRON-Form auf.
Transformers: War for Cybertron befindet sich in Entwicklung für Xbox 360, PlayStation3, PC, Wii und Nintendo DS. Eine Alterskennzeichnung der USK ist noch nicht verfügbar.


Comments: Kommentare deaktiviert für Die TRANSFORMERS kommen zurück Filed under: Actionspiele

Limitierte Collector’s Edition für Tom Clancy’s Splinter Cell Conviction
Posted on 16.12.09 by Administrator @ 09:31

Ubisoft kündigte heute eine limitierte Collector’s Edition für Tom Clancy’s Splinter Cell Conviction an. Das Spiel war auf der E3 2009 das am häufigsten ausgezeichnete Xbox 360-Spiel. Die limitierte Collector’s Edition wird ab dem 25. Februar in Europa und Asien für Xbox 360TM und Windows basierte PCs erscheinen.

Inhalt:

– Tom Clancy’s Splinter Cell Conviction, Spiel in einem SteelBook-Case

– Eine exklusive Sam Fisher-Statue

– Spielmodus: Infiltration – schalte alle Gegner im Missionsgebiet aus, ohne entdeckt zu werden

– Exklusiv spielbarer Skin: Shadow Armor

– Schnellerer Zugang zu den drei Waffen: SC300, SR2 und MP5

– Der offizielle Splinter Cell Conviction-Soundtrack (mit mehr als 17 Titeln)

Das Splinter Cell Conviction-Team freut sich, alle Spieler für den 16. Dezember um 18.00 Uhr einzuladen, um die weltweite Premiere der Mehrspieler-Modi auf Xbox LIVE zu feiern.

Ubisoft macht darauf aufmerksam, dass die UK-Version von Tom Clancy’s Splinter Cell Conviction ausschließlich in englischer Sprache spielbar sein wird.


Comments: Kommentare deaktiviert für Limitierte Collector’s Edition für Tom Clancy’s Splinter Cell Conviction Filed under: Actionspiele

Nächste Seite » previous posts »

360games Suche:


Click Now!

360chat.de - Der Chat für Konsoleros..."Casino Online Spielen" vergleicht und bewertet die besten Online Spielcasinobetreiber Deutschlands und Europas. Casinoonlinespielen.info präsentiert über 30 renommierte Onlinecasinos und bewertet deren Spiele, Software, Angebote und Zahlungsmethoden, um Ihnen eine Entscheidungshilfe zu bieten.


360chat.de - Der Chat für Konsoleros...
Die Chatseite um sich mit Profis über die neuesten Konsolen zu unterhalten, um Tipps und Tricks, Cheats, Gamesaves und mehr zu erhalten und immer auf dem Laufenden zu bleiben, wenn es um Konsolen, wie die XBox 360, PS3, PS2, XBox und Wii geht...


Neu von 360games.de!360chat.de - Der Chat für Konsoleros...
Die Demogeld- version von Pacific Poker ohne Limit ermöglicht Ihnen das freie Spiel aller Pokerspiele, die Sie wollen – gratis. Es gibt keine Formulare, die auszufüllen sind, keine Verpflichtungen und keine Beschränkungen bei Ihrem Spiel – nur eine Menge Spaß. Jetzt Gratis Poker spielen!


Willkommen auf der XBox 360 News Page 360games.de zeigt dir die neuesten XBox 360 Spiele, Aktuelle News aus der XBox Szene, Xbox 360 Tipps & Tricks, und mehr.....

Kommentare erwünscht:
Bitte nutzt die Möglichkeit, eure Meinungen, Kommentare oder Ideen bei News-Beiträgen zu hinterlassen, somit werdet Ihr ein Teil von 360games.de. Lasst die Anderen wissen, wie Ihr zu einem bestimmten Thema steht, und ob Ihr vielleicht Tipps und Tricks zu einem bestimmten XBox 360 Spiel habt. Das hilft jedem anderen, der sich mit diesem Thema beschäftigt.


Kostenlose Browsergames von 360games.de

XBox 360 Style Shop von 360games.de

XBox 360 Spiele Shop von 360games.de

Entwickler, Publisher und Distributoren!
Wollt Ihr eure XBox 360 News auch auf 360games.de publiziert haben? Schickt einfach eure Pressemeldungen an press@360games.de

Für Kooperationen, Verlosungen, Sponsoring und alles andere wo der Schuh drückt, benutzt einfach die Kontaktdaten.

360games.de - Links zu anderen coolen Seiten


Hauptgang
Home
360 News
Actionspiele
Adventure
Jump 'n Run
Karten/Brett
Klassiker
Online Casino
Rennspiele
Rollenspiele
Shooter
Simulationen
Sportspiele
Strategie
XBox Live

Partner
  • 360games Partner


  • Syndication
    RSS 2.0
    Comments RSS 2.0
    WordPress


    Interessantes
    Eurojackpot
    Online Casino Ratgeber
    4 Players News
    Game Star News
    XBox Zone News

    SaveGames
    Juli 2016
    April 2016
    März 2016
    Februar 2016
    Januar 2016
    Dezember 2015
    November 2015
    Oktober 2015
    September 2015
    August 2015
    Juli 2015
    Juni 2015
    Mai 2015
    April 2015
    März 2015
    Februar 2015
    Januar 2015
    Dezember 2014
    November 2014
    Oktober 2014
    September 2014
    August 2014
    Juli 2014
    Juni 2014
    Mai 2014
    April 2014
    März 2014
    Februar 2014
    Januar 2014
    Dezember 2013
    November 2013
    Oktober 2013
    September 2013
    August 2013
    Juli 2013
    Juni 2013
    Mai 2013
    April 2013
    März 2013
    Februar 2013
    Januar 2013
    Dezember 2012
    November 2012
    Oktober 2012
    September 2012
    August 2012
    Juli 2012
    Juni 2012
    Mai 2012
    April 2012
    März 2012
    Februar 2012
    Januar 2012
    Dezember 2011
    November 2011
    Oktober 2011
    September 2011
    August 2011
    Juli 2011
    Juni 2011
    Mai 2011
    April 2011
    März 2011
    Februar 2011
    Januar 2011
    Dezember 2010
    November 2010
    Oktober 2010
    September 2010
    August 2010
    Juli 2010
    Juni 2010
    Mai 2010
    April 2010
    März 2010
    Februar 2010
    Januar 2010
    Dezember 2009
    November 2009
    Oktober 2009
    September 2009
    August 2009
    Juli 2009
    Juni 2009
    Mai 2009
    April 2009
    März 2009
    Februar 2009
    Januar 2009
    Dezember 2008
    November 2008
    Oktober 2008
    September 2008
    August 2008
    Juli 2008
    Juni 2008
    Mai 2008
    April 2008
    März 2008
    Februar 2008
    Januar 2008
    Dezember 2007
    November 2007
    Oktober 2007
    September 2007
    August 2007
    Juli 2007
    Juni 2007
    Mai 2007
    April 2007
    März 2007
    Februar 2007
    Januar 2007
    Dezember 2006
    November 2006
    Oktober 2006
    September 2006
    August 2006
    Juli 2006
    Juni 2006
    Mai 2006
    April 2006
    März 2006
    Februar 2006
    Januar 2006
    Dezember 2005

    Info
    Impressum