Tipps gegen unerwünschte Spuren im Internet
Posted on 29.11.08 by Administrator @ 10:13

Das Internet vergisst nichts – deshalb ist ein bewusster Umgang mit persönlichen Informationen umso wichtiger. „Mit einer gängigen Suchmaschine lässt sich viel Privates über Menschen finden, was im Grunde nicht in die Öffentlichkeit gehört“, sagt BITKOM-Vizepräsident Achim Berg. Der Hightech-Verband hat in Berlin Tipps veröffentlicht, wie PC-Nutzer unerwünschte Spuren im Netz vermeiden und Einträge löschen können. „Die Reputation im Web wird immer wichtiger“, so Berg.

Jeder Dritte interessiert sich für seinen Ruf im Internet: 34 Prozent aller Deutschen ab 14 Jahren haben schon einmal geschaut, welche und wie viele Nennungen sie im Web haben. Jeder fünfte Bundesbürger veröffentlicht von sich aus persönliche Informationen, überwiegend in Online-Netzwerken (Communitys). Das hat der WebMonitor von BITKOM und Forsa ergeben, eine repräsentative Umfrage mit 1.000 Teilnehmern.

Partyfotos, Jugendsünden oder persönliche Probleme zählen zu den Inhalten, die oft unbedacht ins Netz gestellt werden und sich später als heikel herausstellen – etwa in Bewerbungsgesprächen, bei der Partnersuche, Kundenakquise oder Kreditanträgen. Aber auch Beleidigungen und Vorwürfe können ein Anlass sein, im Web reinen Tisch zu machen. „Es entwickelt sich ein Markt spezieller Dienstleister, die auf Kundenwunsch das Image im Netz verbessern“, so BITKOM-Vizepräsident Berg.

Hier die Tipps des BITKOM gegen unerwünschte Inhalte im Netz:

1. Regelmäßig nach eigenen Treffern suchen
Wer viel im Netz veröffentlicht oder in der Öffentlichkeit arbeitet, sollte regelmäßig seinen Ruf prüfen. Dazu ist einfach der eigene Name in eine Suchmaschine einzugeben. Wer einen häufig vorkommenden Namen hat, gibt Vor- und Nachname in Anführungszeichen ein („Max Müller“) und danach zum Beispiel Wohnort, Beruf oder Sportverein. So lassen sich Suchergebnisse filtern. Weitere Treffer liefern Personen-Suchmaschinen, die auf Profile in Communitys spezialisiert sind.

2. Nicht zu viel preisgeben
Im täglichen Leben würden die meisten Menschen kaum Unbekannten ihr Privatleben offenbaren. Auch im Internet haben es die Nutzer selbst in der Hand, den Zugang zu privaten Infos zu beschränken. In Communitys etwa lässt sich zwischen Freunden und Fremden unterscheiden: Gute Bekannte haben Zugriff auf die neuesten Fotos, andere nicht. Gleiches gilt für persönliche Kontaktdaten oder Infos zum eigenen Freundeskreis. Peinliche Fotos und Texte im eigenen Community-Profil sofort löschen.

3. Eigene Einträge auf Webseiten entfernen

Sie haben etwas in einem Forum geschrieben, das Ihnen peinlich ist? Wenn Sie es nicht selbst entfernen können, bitten Sie den Verantwortlichen der Webseite per Mail höflich, den Eintrag zu löschen. Die Adresse steht meist im Impressum oder in der Rubrik „Kontakt“. Bei Webseiten mit der Endung „.de“ lässt sich der Inhaber unter www.denic.de feststellen. Ob der Webseiten-Betreiber zur Löschung verpflichtet ist, hängt vom Einzelfall und den Nutzungsbedingungen der Seite ab.

4. Angriffe parieren
Schwarze Schafe missbrauchen Internet-Foren als Pranger, um mit Ex-Partnern, missliebigen Nachbarn oder Konkurrenten abzurechnen. Hier führt Höflichkeit nur bedingt zum Ziel. Bei strafbaren Inhalten wie Beleidigung, üble Nachrede und Verleumdung wenden sich Betroffene besser an den Betreiber des Forums oder Blogs. Oder, wenn es um eine private Homepage geht, an den zuständigen Internet-Anbieter. Er muss illegale Beiträge auf Wunsch vom Netz nehmen. Wichtig: Vorher alles speichern und ausdrucken, um Beweise zu haben. Außerdem ist bei rechtswidrigen Angriffen eine Anzeige oder Unterlassungsklage möglich.

5. Eigene Fotos und Texte schützen
Jemand hat unerlaubt Ihre Fotos und Texte ins Netz gestellt? Dann können Sie verlangen, dass er sie löscht. Im privaten Umfeld sollte eine Aufforderung per Telefon oder E-Mail reichen. Passiert nichts, können sie vom Anwalt eine Abmahnung und Unterlassungserklärung schicken lassen. Derjenige, der Ihr Urheber- oder Persönlichkeitsrecht verletzt hat, muss zumindest einen Teil der Kosten ersetzen.

6. Recht am eigenen Bild durchsetzen
Auch wenn ein anderer Fotos von Ihnen gemacht hat, darf er sie nicht beliebig veröffentlichen. Jeder hat ein „Recht am eigenen Bild“. Das heißt, Sie dürfen selbst bestimmen, ob und in welchem Zusammenhang Bilder von Ihnen veröffentlicht werden. Vor allem bei Fotos aus dem Freundes- und Bekanntenkreis dürfte ein Anruf oder eine E-Mail reichen. Im Übrigen ist eine Klage möglich. Sonderregeln gelten für Prominente.

7. Veraltete Einträge in Suchmaschinen tilgen
Auch wenn Sie einen Text im Web gelöscht haben, kann er noch in Suchmaschinen auftauchen. Grund: Die Maschinen verfügen über einen Zwischenspeicher, in dem Kopien gesuchter Dokumente abgelegt werden. Wenn es um Ihre Homepage geht, können Sie den Cache-Speicher bei manchen Suchmaschinen selbst löschen. Dazu müssen Sie sich beim Anbieter registrieren. Geht es um fremde Webseiten oder öffentliche Foren und Communitys, bitten Sie deren Betreiber darum.

8. Profis engagieren

„Reputation Manager“ nennen sich die Spezialanbieter, die für Ihre Kunden das Erscheinungsbild im Netz beeinflussen. Sie kümmern sich nicht nur um das Entfernen unerwünschter Einträge, sondern beeinflussen auch die Ergebnisse von Suchmaschinen. Mit entsprechendem Fachwissen lassen sich positive Nennungen prominenter platzieren und dadurch unliebsame Einträge nach hinten verschieben. Auch kann die eigene Homepage so programmiert werden, dass sie von Suchmaschinen besser gefunden wird.

Weitersagen/Bookmarken

Comments: Kommentare deaktiviert für Tipps gegen unerwünschte Spuren im Internet Filed under: 360 News

Vier Tage volles Programm bei der fmx/09 vom 5. bis 8. Mai 2009
Posted on 28.11.08 by Administrator @ 16:22

Die fmx/09 – 14. Internationale Konferenz für Animation, Effekte, Games und digitale Medien ist die größte und wichtigste Fachveranstaltung rund um computergenerierte Bilder in Europa. Mit Englisch als Konferenzsprache und internationalen Besuchern im Verhältnis von zwei Dritteln Profis zu einem Drittel Studenten bietet sie ideale Voraussetzungen für kollegialen Austausch und interkontinentales Networking zwischen den USA, Asien und Europa. Das ebenso hochkarätige wie ungezwungene Treffen findet im Stuttgarter Haus der Wirtschaft vom 5. bis 8. Mai 2009 statt – ein ebenso beliebter wie inspirierender Muss-Termin für alle Aktiven der Branche. Ständig aktualisierte Informationen zur fmx/09 gibt es ab sofort online.

Die FMX: Europäischer Brückenkopf der Animationsbranche nach Übersee

Seit 1994 begleitet und diskutiert die FMX die Entwicklung des Digital Entertainment; ihre eigene Geschichte spiegelt die Veränderungen innerhalb der Szene: Noch vor einigen Jahren informierten sich die europäischen Teilnehmer hier vorwiegend über die neuesten Trends aus den USA. Heute blicken die Amerikaner und Asiaten mindestens ebenso genau auf den alten Kontinent, und die FMX bildet die zentrale europäische Veranstaltung in einer global operierenden Branche. Die drei Säulen der FMX sorgen dafür, dass Fachleute aus den verschiedensten Bereichen auf ihre Kosten kommen:

Das umfassende Vortragsprogramm der fmx/conference beleuchtet die aktuellen technischen und ästhetischen Entwicklungen in den Bereichen Animation, Visual Effects und Games und Postproduktion. Dabei liegen die inhaltlichen Schwerpunkte auf Immersive Design, transmediales Storytelling, World Building, neue stereoskopische Anwendungen und neue Games-Technologien für Prävisualisierung und Produktion in Echtzeit.

Im fmx/forum stellen Hard- und Softwareunternehmen der DCC-Branche ihre neuesten Innovationen und Produkte vor. Als außerordentlich attraktiv für den Nachwuchs wie auch für die beteiligten Firmen haben sich darüber hinaus die umfangreichen Recruiting-Aktivitäten und die Präsentationen internationaler Film- und Animationsschulen erwiesen.

Auch 2009 tragen viele hochkarätige Partner mit eigenen Reihen und speziellen Veranstaltungen innerhalb der fmx/events zum Programm der FMX bei. Eine der vielen Highlights ist die Business-Plattform Animation Production Day (APD), der bereits zum vierten Mal parallel zu FMX und ITFS Kreative, Distributoren und Investoren zusammenführt.

Seite an Seite: fmx/09 und Internationales Trickfilm-Festival Stuttgart

Animation hoch zwei: Diesmal liegen die fmx/09 vom 5. bis 8. Mai und das 16. Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) vom 5. bis 10. Mai 2009 wirklich parallel. In den vergangenen Jahren überschnitten sich die beiden Veranstaltungen um einen oder zwei Tage. Nun besteht zum ersten Mal Gelegenheit, das Beste von beiden Seiten des Animationsfilms mitzunehmen und zwischen einem der bedeutendsten Festivals und Europas führender Fachkonferenz zu wechseln.

Sachkundige Unterstützung: das Advisory und das Program Board der fmx/09

Das hochkarätige Programm der FMX ist eine internationale Gemeinschaftsleistung im besten Sinne. Organisiert vom Animationsinstitut der Filmakademie Baden- Württemberg kann die FMX auf den Rat und die tatkräftige Unterstützung zahlreicher Branchenexperten zählen. Im Advisory Board der fmx/09 sind langjährige Partner und Ratgeber versammelt; die Mitglieder im Program Board kuratieren und konzipieren einzelne Programmreihen. Die fmx/09 freut sich auf:

Advisory Board
Matt Aitken (Weta Digital) / Michael Coldewey (Trixter) Elizabeth M. Daley (USC School of Cinematic Arts) Paul Debevec (USC Institute for Creative Technologies) / Glenn Entis / Parag Havaldar (Sony Pictures Imageworks) / Ed Hooks / Henry LaBounta (Electronic Arts) / Don Levy (Sony Pictures) / Andy Lomas (Framestore CFC) / Terrence Masson / David Sproxton (Aardman Animations)

Program Board
Alex McDowell / Christophe Héry (ILM) / Eric Riewer (Gobelins, l’école de l’image) / Eric Roth (Visual Effects Society) / Inga von Staden (Filmakademie Baden- Württemberg) / Katja Koeppl (Hochschule der Medien Stuttgart) / Kevin Geiger (Animation Options LLC) / Oliver Deussen (Universität Konstanz) / Peter Plantec / Sebastian Sylwan (Autodesk)

Die fmx/09 ist eine Veranstaltung der Filmakademie Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit der VES Visual Effects Society, AIAS Academy of Interactive Arts and Sciences und ACM Siggraph. Unterstützt wird die fmx/09 vom Staatsministerium Baden-Württemberg, dem Wirtschaftsministerium Baden- Württemberg, der MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg und der Filmförderungsanstalt FFA. Die fmx/09 wird organisiert vom Institut für Animation, Visual Effects und digitale Postproduktion der Filmakademie Baden-Württemberg sowie von NX Publishing.

Weitere Informationen unter www.fmx.de


Comments: Kommentare deaktiviert für Vier Tage volles Programm bei der fmx/09 vom 5. bis 8. Mai 2009 Filed under: 360 News

Saints Row 2 ab sofort erhältlich
Posted on 28.11.08 by Administrator @ 12:56

Der mit Spannung erwartete Action-Hit Saints Row 2 (dt.) ist ab sofort auch in Deutschland auf PlayStation 3 und Xbox 360 erhältlich! Das Spiel bietet einen umfangreichen Editor, für wirklich individuelle Charaktere, packende Kämpfe, ausgefallene Waffen und Fahrzeuge sowie abwechslungsreiche Missionen! Weiteres Highlight ist der kooperative Mehrspielermodus, in dem Sie die Stadt Stilwater zusammen mit einem Freund zurückerobern – denn die Stadt gehört Ihnen!

Saints Row 2 im 360games Shop kaufen

[youtube _g7F7Pq-lh0]


Comments: Kommentare deaktiviert für Saints Row 2 ab sofort erhältlich Filed under: Actionspiele

SONIC UNLEASHED ab sofort erhältlich
Posted on 28.11.08 by Administrator @ 12:45

Ab heute ist Sonic Unleashed für die Xbox 360, Wii und PlayStation2 erhältlich – die Version für PlayStation3 wird im Dezember veröffentlicht. Im neuesten Spiel der millionenfach verkauften Sonic-Reihe begibt sich der pfeilschnelle Igel auf eine abenteuerliche Reise rund um den Erdball. Der von Sonic Team produzierte Titel wurde für jedes System speziell entwickelt, und setzt gezielt auf die technischen Stärken der einzelnen Formate: während die NextGen-Konsolen mit lupenreiner HD-Optik brillieren, bekommen Wii-Spieler eine extra für Remote und Nunchuk konzipierte Steuerung, Wii-exklusive Level und eine individuell für Wii entworfene Oberwelt geboten.

Sonic Unleashed für XBox 360 im 360games Shop kaufen

Sonic Unleashed läuft auf der neu entwickelten Hedgehog-Engine, die nahtlose Übergänge zwischen 3D-Perspektive und der klassischen, Sonic-typischen 2D-Ansicht erlaubt. Mit dieser Technik im Rücken verschlägt es Sonic in eine spannende Welt ohne Grenzen – und jede Menge neuer Highspeed-Abenteuer!

Dr. Eggman hat die Kontinente in lauter kleine Stücke zerbrochen – und nun ist es an Sonic, die Erdteile wieder zusammenzufügen, indem er die Macht der Chaos-Emeralds wiederherstellt. Die dramatische Smaragd-Suche führt ihn durch von Mitteleuropa, der Arktis, China und Afrika inspirierte Level und in viele andere exotische Länder, die voller Überraschungen stecken.

Sonic verfügt über eine ganze Reihe neuer Techniken, mit denen er schneller als je zuvor durch die Level jagt: darunter der Sonic-Drift (um Kurven noch schnittiger nehmen zu können, ohne dabei an Geschwindigkeit zu verlieren), der Quickstep (um Hindernissen blitzschnell auszuweichen, ohne Schwung einzubüßen) und der Sonic-Boost (ein Temposchub für Maximalgeschwindigkeit).

Dank der Aufteilung in Tag- und Nacht-Level wird die Sonic-Reihe durch eine völlig neue Spielvariante bereichert: wenn in Sonic Unleashed die Sonne untergeht und die Dunkelheit hereinbricht, mutiert der Hedgehog zum Werehog! In den Nacht-Leveln können die Spieler die starken, dehnbaren Arme des Sonic-Werwolfs nutzen, um ihre Gegner mit gut platzierten Schlägen und Combo-Techniken zu besiegen; und zum Klettern, um sich auf höher gelegene Ebenen im Spiel emporzuschwingen.

Sonic Unleashed ist ab sofort für Xbox 360, Wii und PlayStation2 erhältlich. Die PS3-Version erscheint im Dezember.


Comments: Kommentare deaktiviert für SONIC UNLEASHED ab sofort erhältlich Filed under: Jump 'n Run

Abzocke beim Führerscheintest
Posted on 28.11.08 by Administrator @ 11:54

Mit massenhaft versandten E-Mails sollen Empfänger auf eine Webseite gelockt werden, um dort an einer „amtlichen Fahrprüfung“ teilzunehmen. Wortlaut und Absender-Adresse der E-Mail sollen der Einladung offensichtlich einen behördlichen Charakter verleihen und beim Empfänger den Eindruck eines offiziellen Dokuments erwecken.

Der in der Mail enthaltene Link führt auf eine Webseite mit Anmeldeformular, in das die potenziellen Opfer des Täuschungsmanövers ihre persönlichen Daten eintragen sollen.

Tückisch: Im „Kleingedruckten“ des Formulars erfährt man, dass die IP-Adresse gespeichert wurde, um die Angaben zur Person auch später „gerichtsfest“ belegen zu können. Nur bei genauerem Hinsehen wird ersichtlich, dass für die „Prüfung“ knapp 100,- Euro zu entrichten seien (im übrigen dient sie lediglich der Selbstüberprüfung und hat nichts mit der Abnahme der amtlichen Fahrprüfung zu tun). Dieser Betrag wird mit dem Klick auf den Button fällig, ohne die geringste Möglichkeit die Qualität der Inhalte zu begutachten.

Diese Vorgehensweise ist typisch für Kostenfallen im Internet. In anderen Fällen war der Preis der Kosten erst beim Herunterscrollen auf der Seite ersichtlich. Das kann vor Gericht als betrügerisch ausgelegt werden. Auf der aktuellen Seite ist der Preis ohne Scrollen ersichtlich. Aber auch nur, wenn man genau hinschaut.  Anwender sollten derartigen Webseiten, die offensiv per Massen-E-Mail beworben werden und auch in anderen Bereichen (z.B. Horoskope, Kondomtest, Lebenserwartung, Stellenvermittlung) angesiedelt sind, skeptisch gegenübertreten.

Im Zweifelsfall kann ein Blick ins Impressum und eine Suche bei Google für Klarheit sorgen.

Wer bereits Opfer der Betrugsmasche geworden ist und von einem der dubiosen Anbieter eine Rechnung erhalten hat, auf die zum Zwecke der Einschüchterung meist kurze Zeit später die Androhung eines Inkasso-Verfahrens folgt, sollte keinesfalls bezahlen und sich stattdessen z.B. mit der Verbraucherzentrale in Verbindung setzen.


Comments: Kommentare deaktiviert für Abzocke beim Führerscheintest Filed under: 360 News

Game Charts: „Ich will Spaß, ich geb Gas“ auf PC und Konsole
Posted on 28.11.08 by Administrator @ 09:11

Das Motto in den PC- und Konsolencharts von media control heißt diese Woche „Ich will Spaß, ich geb Gas“. „Need for Speed: Undercover“ ist auf der Ãœberholspur und rast gleich viermal direkt auf Platz eins. Das Rennspiel startet auf Xbox 360, PlayStation 3, PlayStation 2 und PlayStation Portable von der Pole Position. Nur im PC-Vollpreissegment und im Wii-Ranking ordnet sich das neueste Mitglied der Reihe auf den Plätzen drei beziehungsweise vier ein.

Im PC-Ranking folgt hinter dem Racer ein Neueinsteigertrio. Die Positionen vier und fünf gehen an die Standardausgabe und Special Edition von „Der Herr der Ringe Online: Die Minen von Moria“. „Tomb Raider: Underworld“ startet auf dem sechsten Platz. Die Spitze verteidigt „World of Warcraft: Wrath of the Lich King“ vor „Call of Duty – World at War“.

Auf der PS3 schiebt sich „Tomb Raider: Underworld“ im Windschatten von „Need for Speed: Undercover“ auf den zweiten Platz. Das Führungsduo der Vorwoche „Call of Duty 5“ und „Little Big Planet“ ordnet sich auf den Rängen drei und vier ein. „Mortal Combat vs. DC Universe“ heißt es auf der Sechs.

In der Xbox-360-Hitliste folgt Neuling „Lips“ hinter dem ebenfalls neu platzierten „Tomb Raider: Underworld“ auf Position vier. „Guitar Hero: World Tour“ startet die Tournee samt Gitarre, Mikro und Drums auf der Sechs. Einen Platz höher erfolgt der Tourauftakt für „Guitar Hero“-Bundle in den Wii-Charts. Keine Veränderung an der Spitze: „Wii Fit“ gibt weiter den Vorturner, während „Mario Kart Wii“ seine Runden erneut auf Position zwei dreht.


Comments: Kommentare deaktiviert für Game Charts: „Ich will Spaß, ich geb Gas“ auf PC und Konsole Filed under: 360 News

Hightech-Geschenke sind zu Weihnachten beliebt
Posted on 28.11.08 by Administrator @ 09:10

Hightech-Produkte gehören in diesem Jahr wieder zu den beliebtesten Weihnachtsgeschenken. 40 Prozent aller Deutschen wollen zu Weihnachten Elektronikprodukte wie Computer und Flachbildfernseher, oder digitale Spiele und Software kaufen. Besonders gefragt sind Hightech-Geschenke bei Männern. Die Hälfte der befragten männlichen Verbraucher plant den Einkauf von Elektronikprodukten im Weihnachtsgeschäft, bei den Frauen ist es dagegen nur ein Drittel. Das hat eine repräsentative Umfrage des Branchenverbands BITKOM unter 1000 Bundesbürgern ab 14 Jahre ergeben, die das Marktforschungsinstitut Forsa durchgeführt hat. „Die Weihnachtseinkäufer profitieren davon, dass die Preise für Hightech-Geräte in diesem Jahr noch einmal kräftig gesunken sind“, sagte BITKOM-Präsident Prof. August-Wilhelm Scheer. So sind Digital-kameras inzwischen für unter 100 Euro zu haben und die neuen Mini-Notebooks für weniger als 400 Euro. Die Durchschnittspreise für Flachbildfernseher sind innerhalb eines Jahres um fast 10 Prozent auf 880 Euro gesunken.

An der Spitze der Wunschliste steht in diesem Jahr Spiele-Software. Laut Umfrage wollen 11 Prozent aller Deutschen über 14 Jahre neue Spiele für den Computer oder die Spielkonsole kaufen. Das entspricht rund 8 Millionen Käufern. An zweiter Stelle steht mit einem Anteil von 10 Prozent Computer-Zubehör, zum Beispiel ein neuer Drucker, eine externe Festplatte oder die Umrüstung auf mobiles Internet per WLAN-Modem. 9 Prozent der Bundesbürger wollen im Weihnachtsgeschäft einen Flachbildfernseher anschaffen, 8 Prozent eine Digitalkamera und je 6 Prozent ein neues Handy oder einen MP3-Player.

Coole Games im 360games Shop für Weihnachten bestellen

Zu den generellen Aussichten für das Weihnachtsgeschäft aus Sicht der ITK-Anbieter sagte BITKOM-Präsident Scheer: „Die Konsumstimmung unter den Verbrauchern ist besser als angesichts der Wirtschaftskrise erwartet. Die BITKOM-Branche rechnet im Weihnachtsgeschäft mit Privatkunden mit einem Umsatz auf Vorjahresniveau.“

Du weisst nicht was du schenken sollst? Wie wäre es mit einem Amazon Geschenkgutschein?


Comments: Kommentare deaktiviert für Hightech-Geschenke sind zu Weihnachten beliebt Filed under: 360 News

Beruf fängt in der Schule an
Posted on 28.11.08 by Administrator @ 09:05

Rund 40 % der Jugendlichen verlassen die Real- und Hauptschulen ohne konkreten oder realistischen Berufswunsch. Dies hat unmittelbare Folgen: Denn ohne klaren Berufswunsch ist die Ausbildungsplatzsuche überdurchschnittlich häufig erfolglos, und von denjenigen, die einen Ausbildungsplatz erhalten, bricht ein Teil die Ausbildung ab und wechselt die Lehrstelle, was mit Zeitverlust und Kosten verbunden ist. Schlimmstenfalls wird die Ausbildung ganz abgebrochen. Als Grund werden häufig „falsche Vorstellungen vom zu erlernenden Beruf“ genannt.

Schülerbetriebspraktika gelten als der wichtigste praxisbezogene Baustein allgemeinbildender Schulen, um Jugendlichen die Berufsorientierung und -wahl zu erleichtern. Doch trotz der in den vergangenen Jahren stetig gestiegenen Bedeutung der Berufsorientierung an Schulen besteht Optimierungsbedarf, so das Ergebnis einer Studie des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB). Im Forschungsprojekt „Beruf fängt in der Schule an“ hat das BIBB Jugendliche vor dem Ende ihrer Schulzeit, Lehrkräfte und ausbildende Betriebe befragt, welche Verbesserungsmöglichkeiten zu einer nachhaltigeren Berufsorientierung an Schulen führen könnten, und hieraus Empfehlungen abgeleitet.

Wichtigste Erkenntnis: Wenn Schulen neben einer guten Allgemeinbildung auch eine ebenso gute Berufsorientierung anbieten sollen, dürfen sie nicht allein gelassen werden. Die Aufgabe, junge Menschen auf die steigenden Anforderungen in Ausbildung und Beruf realistisch vorzubereiten, bedarf der Unterstützung der Wirtschaft, der Sozialpartner, der Jugendhilfeorganisationen, der Eltern und nicht zuletzt der öffentlichen Hand – von den Kommunen bis zu den Arbeitsagenturen.

Weitere grundsätzliche Voraussetzung, um Betriebspraktika zu optimieren, ist ein dauerhaft ausreichendes Angebot. Spätestens ab der 7. Klasse sollte in der Schule mit einer gut strukturierten und kontinuierlichen Berufsorientierung begonnen werden. Das reicht von ersten Begegnungen mit der Arbeitswelt über die Feststellung von Neigungen und Fähigkeiten, der Vermittlung von sozialen und personalen Kompetenzen bis hin zu mehreren, aufeinander aufbauenden Praktika, die zwischen der 8. und dem Beginn der 10. Klasse durchgeführt werden sollten.

Um als kompetente Ansprechpartner agieren zu können, müssen die Lehrkräfte entsprechend geschult werden. Sie sollten durch Praktika und Seminare ihr Wissen und ihre Erfahrung rund um die Themen Ausbildung, Beruf, Anforderungen und Chancen regelmäßig erweitern und aktualisieren. Wichtig ist zudem eine aktive Unterstützung der in der Berufsorientierung eingesetzten Lehrkräfte durch die Schulleitungen und das gesamte Lehrerkollegium, so dass einzelne Maßnahmen aufeinander aufbauen und fächerübergreifend abgestimmt sind.

Reicht das schulische Angebot nicht aus, sind freiwillige weitere Praktika sehr hilfreich. Diese Möglichkeit wird aber – so die Studie – noch viel zu selten wahrgenommen. Verbindliche Standards würden dazu beitragen, große Unterschiede bei der Durchführung von Betriebspraktika von Schule zu Schule und Chancenungleichheiten weitgehend auszugleichen.

Innerschulische Kommunikation, die Zusammenarbeit und der Informationsaustausch von Schulen und Berufsschulen untereinander, aber auch mit außerschulischen Akteuren und Partnern, sind die Basis, um die Berufsorientierung in den Schulen zu verbessern. Dabei müssen alle Beteiligten aktiv daran mitwirken, dass regionale Netzwerke tragfähig und dauerhaft angelegt sind. Um dies sicherzustellen, sind zentrale Koordinierungsstellen sehr hilfreich.

Um im eigenen Interesse den Fachkräftenachwuchs zu sichern, müssen Betriebe dauerhaft ausreichend Plätze zur Verfügung stellen und die Praktika so gestalten, dass die Jugendlichen fachgerecht betreut werden und mit klaren Vorstellungen von dem, was sie in dem gewünschten Ausbildungsberuf erwartet, in die Schule zurückkehren. Dort ist dann mitentscheidend, wie das in der Arbeitswelt Erlebte systematisch aufgearbeitet und verwertet wird. Und gerade der Nachbereitung von Betriebspraktika wird – so ein weiteres zentrales Ergebnis der Untersuchung – immer noch ein zu geringer Stellenwert beigemessen.


Comments: Kommentare deaktiviert für Beruf fängt in der Schule an Filed under: 360 News

eSport trifft Bolzplatz in der Soccer World Köln
Posted on 27.11.08 by Administrator @ 11:11

Nie waren sich elektronischer und klassischer Sport so nah: Am 10. Januar 2009 ab 15 Uhr findet in der Soccer World Köln das Finale der Pre-Season der ESL Sports Online-Fußballmeisterschaft statt. In diesem eSport-Turnier treten die 18 besten FIFA-Spieler gegeneinander an, um ein Preisgeld von insgesamt 25.000 Euro zu gewinnen. Zudem laden ESL Sports und die Soccer World Köln im Rahmen des Wettbewerbes alle Sportbegeisterten zu einem Kleinfeld-Fußballturnier ein. Im Spielmodus Fünf gegen Fünf spielen die Teams um insgesamt 1.000 Euro Preisgeld. Zusätzlich loben die Veranstalter einen gesonderten Fair Play-Preis aus und ehren das fairste Team auf dem Platz mit hochwertigen Sachpreisen.

Die Teilnahme am Fußballturnier ist kostenlos. Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung sind erhältlich unter www.esl-sports.net.

Neben dem Pre-Season-Finale der ESL Sports Online-Fußballmeisterschaft und dem Kleinfeldturnier erleben die Fußballfans vor Ort ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Attraktive Sachpreise warten bei Turnieren im PC-Spiel FIFA 09 in der Free-Gaming-Area auf die Zuschauer.

„ESL Sports schlägt eine Brücke zwischen elektronischem und klassischem Sport. Deshalb vereinen wir in Kooperation mit der Soccer World Köln die Pre-Season der ESL Sports Online-Fußballmeisterschaft mit dem Kleinfeldturnier zu einem großen Sportevent“, sagt Andre Middendorf, Productmanager von ESL Sports.

Veranstaltungsort am 10. Januar 2009 ab 15 Uhr:
soccerworld Köln
Ottostraße 7
50859 Köln (Lövenich)


Comments: Kommentare deaktiviert für eSport trifft Bolzplatz in der Soccer World Köln Filed under: 360 News

Nächste Seite » previous posts »

360games Suche:


Click Now!

360chat.de - Der Chat für Konsoleros..."Casino Online Spielen" vergleicht und bewertet die besten Online Spielcasinobetreiber Deutschlands und Europas. Casinoonlinespielen.info präsentiert über 30 renommierte Onlinecasinos und bewertet deren Spiele, Software, Angebote und Zahlungsmethoden, um Ihnen eine Entscheidungshilfe zu bieten.


360chat.de - Der Chat für Konsoleros...
Die Chatseite um sich mit Profis über die neuesten Konsolen zu unterhalten, um Tipps und Tricks, Cheats, Gamesaves und mehr zu erhalten und immer auf dem Laufenden zu bleiben, wenn es um Konsolen, wie die XBox 360, PS3, PS2, XBox und Wii geht...


Neu von 360games.de!360chat.de - Der Chat für Konsoleros...
Die Demogeld- version von Pacific Poker ohne Limit ermöglicht Ihnen das freie Spiel aller Pokerspiele, die Sie wollen – gratis. Es gibt keine Formulare, die auszufüllen sind, keine Verpflichtungen und keine Beschränkungen bei Ihrem Spiel – nur eine Menge Spaß. Jetzt Gratis Poker spielen!


Willkommen auf der XBox 360 News Page 360games.de zeigt dir die neuesten XBox 360 Spiele, Aktuelle News aus der XBox Szene, Xbox 360 Tipps & Tricks, und mehr.....

Kommentare erwünscht:
Bitte nutzt die Möglichkeit, eure Meinungen, Kommentare oder Ideen bei News-Beiträgen zu hinterlassen, somit werdet Ihr ein Teil von 360games.de. Lasst die Anderen wissen, wie Ihr zu einem bestimmten Thema steht, und ob Ihr vielleicht Tipps und Tricks zu einem bestimmten XBox 360 Spiel habt. Das hilft jedem anderen, der sich mit diesem Thema beschäftigt.


Kostenlose Browsergames von 360games.de

XBox 360 Style Shop von 360games.de

XBox 360 Spiele Shop von 360games.de

Entwickler, Publisher und Distributoren!
Wollt Ihr eure XBox 360 News auch auf 360games.de publiziert haben? Schickt einfach eure Pressemeldungen an press@360games.de

Für Kooperationen, Verlosungen, Sponsoring und alles andere wo der Schuh drückt, benutzt einfach die Kontaktdaten.

360games.de - Links zu anderen coolen Seiten


Hauptgang
Home
360 News
Actionspiele
Adventure
Jump 'n Run
Karten/Brett
Klassiker
Online Casino
Rennspiele
Rollenspiele
Shooter
Simulationen
Sportspiele
Strategie
XBox Live

Partner
  • 360games Partner


  • Syndication
    RSS 2.0
    Comments RSS 2.0
    WordPress


    Interessantes
    Eurojackpot
    Online Casino Ratgeber
    4 Players News
    Game Star News
    XBox Zone News

    SaveGames
    Februar 2016
    Januar 2016
    Dezember 2015
    November 2015
    Oktober 2015
    September 2015
    August 2015
    Juli 2015
    Juni 2015
    Mai 2015
    April 2015
    März 2015
    Februar 2015
    Januar 2015
    Dezember 2014
    November 2014
    Oktober 2014
    September 2014
    August 2014
    Juli 2014
    Juni 2014
    Mai 2014
    April 2014
    März 2014
    Februar 2014
    Januar 2014
    Dezember 2013
    November 2013
    Oktober 2013
    September 2013
    August 2013
    Juli 2013
    Juni 2013
    Mai 2013
    April 2013
    März 2013
    Februar 2013
    Januar 2013
    Dezember 2012
    November 2012
    Oktober 2012
    September 2012
    August 2012
    Juli 2012
    Juni 2012
    Mai 2012
    April 2012
    März 2012
    Februar 2012
    Januar 2012
    Dezember 2011
    November 2011
    Oktober 2011
    September 2011
    August 2011
    Juli 2011
    Juni 2011
    Mai 2011
    April 2011
    März 2011
    Februar 2011
    Januar 2011
    Dezember 2010
    November 2010
    Oktober 2010
    September 2010
    August 2010
    Juli 2010
    Juni 2010
    Mai 2010
    April 2010
    März 2010
    Februar 2010
    Januar 2010
    Dezember 2009
    November 2009
    Oktober 2009
    September 2009
    August 2009
    Juli 2009
    Juni 2009
    Mai 2009
    April 2009
    März 2009
    Februar 2009
    Januar 2009
    Dezember 2008
    November 2008
    Oktober 2008
    September 2008
    August 2008
    Juli 2008
    Juni 2008
    Mai 2008
    April 2008
    März 2008
    Februar 2008
    Januar 2008
    Dezember 2007
    November 2007
    Oktober 2007
    September 2007
    August 2007
    Juli 2007
    Juni 2007
    Mai 2007
    April 2007
    März 2007
    Februar 2007
    Januar 2007
    Dezember 2006
    November 2006
    Oktober 2006
    September 2006
    August 2006
    Juli 2006
    Juni 2006
    Mai 2006
    April 2006
    März 2006
    Februar 2006
    Januar 2006
    Dezember 2005

    Info
    Impressum